PÄDAGOGISCHE WERKSTÄTTE

Das Forum Voix Etouffées bietet den Schulen (8. und 9. ins Gymnasium) aber auch den Universitäten, Museen, Konservatorien pädagogische Werkstätte mit Elodie Haas, Geigerin des „Ensemble K“, an. Nach einem Diavortrag sowie gespielten oder gesungenen Musikbeispielen (erster Teil der Werkstatt), können die Schüler mit Elodie Haas austauschen.

FORUM VOIX ETOUFFÉES-CEMUT, 48 route du Polygone, F-67100 Straßburg

"MUSIK IN DEN NAZI-KZS"

 

Im Nazi-Konzentrazionslagersystem bestimmt die Musik den Alltagsleben in den Lagern und hat eine zentrale Stelle. Sie wurde instrumentalisiert, mal als ein Schikane- und Demütigungsmittel, mal als Propagandamittel, um die internationale Öffentlichkeit zu täuschen.

 

Was war die Stelle der Musik, wie wurde sie gespielt und welche Rolle hat sie gespielt? Die Interpretation der Sonate für Violine solo von Erwin Schulhoff, avantgardistischer, jüdischer, kommunistischer und homosexueller Komponist, der im Wülzburg Lager deportiert und ermordet wurde, vervollständigt die Werkstatt.

 

"RESISTANCE DURCH MUSIK"

 

Als die Musik der Zensur und der Repression trotzt, hat sie eine Hauptrolle in der Resistance gespielt. In den Lagern oder Partisanengruppen, auf BBC oder in den Untergrundkreisen gehört, laden Lieder den Volk und die Freiheitskämpfer ein, zu hoffnen, anzutreten und zu kämpfen. Gleich ab 1941 gründen einige Komponisten im besetzten Frankreich den Volksfront der Musiker („Front populaire des musiciens“), der Gegenpropaganda Aktien führt, den Boycott des Nazi- und Vichyevents organisiert und Untergrundkonzerten mit engagierten Werken veranstaltet.

 

Der „Chant des Partisans“ (Lied der Partisanen), der in London in Mai 1943 entstand und, der das Lied der französischen Resistance sein wird, ist auch von den Schülern gelernt und interpretiert.

LETZTE WERKSTÄTTE :

 

— 20. und 21. Mai 2015: Einführung der pädagogischen Werkstätte. Vorstellung der Werstatt für den Lehrkörper in Räume des Forums und in Partnerschaft mit dem Goethe Institut Straßburg

 

— 5. November 2015: pädagogische Werkstatt in der Gedenkstätte des ehemaligen Konzentrazionslagers Struthof in Partnerschaft mit CERD. Publikum: 9. Klasse von „Collège Vauban“ in Straßburg : http://www.struthof.fr/fr/actualites/fiche/la-musique- dans-les- camps-nazis/

 

— 1. Dezember 2015: 2 pädagogische Werkstätte in Partnerschaft mit Canopé Loir-et-Cher in Gymnasien in Vendôme. Publikum: 9. Klassen

 

— 14. Dezember 2015: Werkstätte „Resistance durch Musik“ in Atelier Canopé in Straßburg im Rahmen der Vorbereitung der „Concours National de la Résistance et de la Déportation“ mit Thema „Durch Kunst und Litteratur widerstehen“

 

Anmeldung bei Marine Janin, Verwalterin: marine.janin01@gmail.com +33 9 73 19 33 41